27.08.2018 16:32

Ein heisser Sommer

Das war wahrlich ein heisser Sommer. Zu heiss für viele Menschen. Und zu heiss für viele Rasen. Kein Wunder, schliesslich gibt es keine Sonnencreme mit Schutzfaktor 50 für die grüne Pracht. Und so verkommt sie vielerorts zur stacheligen, braunen Matte. Sonnenpflege mag es für den Rasen nicht geben – aber Nachsommerpflege auf jeden Fall.

jetzt braucht Ihr Rasen Pflege

Um dem Rasen wieder Saft und Kraft zu verleihen, heisst es jetzt: vertikutieren, Grami-Top zum ausgleichen von Unebenheiten und aerifizieren – und nachsäen. Beim Vertikutieren wird die Grasnarbe der Rasenfläche mit einem mechanischen Vertikutiergerät angeritzt. Moos und das anfallende Material werden gründlich und sauber zusammengerecht. Beim Aerifizieren wiederum sticht ein Aerifiziergerät Löcher in die Rasenfläche. Das belüftet den Boden, lockert die Verdichtung und regt das Wachstum des Rasens an. Und schliesslich ist eine Nachsaat über die ganze Rasenfläche gefragt, um die Gräsermischung zu stärken und zu erhalten, nachdem der Boden entsprechend vorbereitet wurde. Übrigens: Ist der Grasbestand auf unter 30 Prozent gefallen, empfiehlt sich eine Komplett-Sanierung des Rasens.

Wünschen Sie eine Beratung oder eine Besichtigung Ihres Rasens und möchten mehr wissen über die geeigneten Massnahmen? Fragen Sie uns jetzt an. Unsere Rasen-Experten verwandeln braune wüstenähnliche Landschaften gerne wieder in erfrischend grüne Flächen.

Download

Zurück

Copyright 2018 © Brenner Gartenbau AG | Disclaimer | Webkonzeption und Umsetzung